2010/2011

Schachturnier der Essener Grundschulen

Obwohl wir keine Schach-AG an unserer Schule haben, meldeten sich 3 Kinder, um gegen andere Grundschüler beim Schachturnier anzutreten. Wie sich herausstellte waren sie sehr erfolgreich. Aber davon erzählen sie nun selbst.

Am 15.06.2011 gab es um 14.30 Uhr im Steeler Stadtgarten ein Schachturnier. Da war ein großer Saal und 6 Tische mit je 10 Schachbrettern. Es gab auch ein Buffett, eine Leinwand und Pokale. Wenn man gewonnen hatte, musste man zu einem Stand und dort Bescheid sagen, dass man gewonnen hatte. Ich bin 35ster von 105 geworden.

Deniz, 4c

Zum dritten Mal lud der Schachgroßmeister Sebastian Siebrecht zum Schachturnier für Grundschulen ein. 105 Kinder kamen und spielten mit. Es hat Spaß gemacht. Jedes Kind spielte 6 mal gegen einen Gegner Schach. Es wird von einem Computer ausgelost, wer gegeneinander antritt. Es ist nie unfair.

Vorher konnte man noch üben und in den Pausen draußen im Steeler Stadt-garten spielen. Man bekommt sogar Kekse und Getränke zur Stärkung. Wenn man gewonnen hat, muss man Bescheid sagen, welche Farbe man war, welche Tischnummer man hatte und dann bekommt man Punkte: 1 Punkt, wenn man gewinnt, 1/2 Punkt, wenn man unentschieden gespielt hat. Das nennt man auch Patt.

Man muss nicht traurig sein, wenn man verliert. Es soll ja Spaß machen. Leider wurde das erste Spiel nicht gewertet, weil der Computer abgestürzt ist.

Am Ende ist eine Preisverleihung. Herr Siebrecht machte es schön und spannend. Jeder bekam eine Urkunde und manche Pokale. Die ersten drei der 1., 2., 3. und 4. Klasse gingen auf die Bühne. Kleine Fotos wurden geschossen und es gab Applaus. Dann bekam die Schule am Morungenweg (Freisenbruch) den Mannschaftspokal, weil sie die besten vier Schachspieler hatte. Von der Zollvereinschule waren leider nur drei Kinder da, aber wir haben sogar auch viele Punkte zusammenbekommen: insgesamt 4,5 / 3,5 und 1,5 Punkte. Wir fanden es sehr schön und spannend.

Samuel und David, 2. Schuljahr

Sponsorenlauf

Am 15. April 2011 war der Sponsorenlauf der Zollvereinschule. Er war im Wald am "Westernbruch". Die Kinder waren fleißig und es sind viele über 15 Runden gelaufen. Die Sponsoren haben ganz viel Geld gegeben. Frau Oberems Klasse hat alleine schon über 1000 € in die Kasse gebracht. Insgesamt hat die Schule so ca. 6000 € bekommen. Alle hatten Spaß. Das Geld wird für Tischtennisplatten und Fußballtore ausgegeben.

Gina, 4b

Am 15. April 2011 haben alle Kinder der Zollvereinschule an einem Sponsorenlauf im Wald am "Westerbruch" teilgenommen. Am meisten Geld ist in einem 1. Schuljahr gesammelt worden: mehr als 1000 €! Ich bin 10 Runden gelaufen. Zusammen haben wir über 6000 € gesammelt. Mit dem Geld, das wir eingenommen haben, wollen wir Spielgeräte kaufen.

Ilaria, 4a

Am 15.4.2011 war der Sponsorenlauf aller Kinder der Zollvereinschule. Dort laufen Kinder Runden und kriegen Geld dafür. Zuerst liefen die 1. und 2. Klassen und danach die 3. und 4. Klassen jeweils 1 Stunde lang. Kevin zum Beispiel ist lange gelaufen und hat nicht einen Schluck Wasser getrunken. Die Kinder der Zollvereinschule haben im Wald am "Westerbruch" 6000 € erlaufen. Davon sollen 2 Tischtennisplatten und Fußballtore gekauft werden.

Sören, 4c

Essen - Kulturhauptstadt Europa

Auch die Zollvereinschule ist dabei!

 

"Wir trommeln für Kinder

European Rhythm for Children"

 Offizelles Kulturhauptstadt-TWINS-Projekt RUHR 2010

Trommeln und Begrüßungsbänder für die Kulturhauptstadt 2010

Die Schüler und Schülerinnen der Zollvereinschule beteiligen sich im Musik- und Kunstunterricht an einem Projekt zur Kulturhauptstadt 2010. Der besondere Bezug liegt zum einen in dem Namen unserer Schule und der Nähe zur Zeche Zollverein.

Seit 2009 bereiten sich die Schüler und Schülerinnen auf das Ereignis Kulturhauptstadt 2010 vor. Wir bauen und gestalten Trommeln in Zusammenarbeit mit dem Plakat Kunst Hof Rüttenscheid (PKHR). Diese Trommeln sollen auf unsere Kulturhauptstadt aufmerksam machen und unsere Besucher begrüßen.

Ebenfalls haben die Schüler und Schülerinnen internationale Begrüßungsbänder gestaltet, mit denen wir die Besucher bei unterschiedlichen Aktionen willkommen heißen wollen.

Höhepunkte dieser Aktionen waren Auftritte unserer „Powerkids“ unter anderem in Berlin und zur Auftaktveranstaltung der Kulturhauptstadt auf der Zeche Zollverein. Auch hier demonstrierten wir die selbst gestalteten Trommeln und Begrüßungsbänder.

Außerdem steht das Gestalten von Freundschaftsbändern an. Die Schüler und Schülerinnen der Zollvereinschule arbeiten daran, Plakate zu entwerfen. Mit diesen Plakaten wollen wir die Schülerinnen und Schüler einer europäischen Partnerschule begrüßen, die uns in Kürze zugeteilt wird.

© 2019 Zollvereinschule Essen