2014/2015

12.06.2015

Heute fand die Siegerehrung der Kinder statt, die erfolgreich am Schwimmwettkampf teilgenommen hatten.

Lagenstaffel (3. Platz): Anna Lena Dausel, Amina Dedic, Julien Esper, Dean Hilger, Calvin Schwan,

                                Valentin Malyschkin

T-Shirt-Staffel: Amar Akpürcek, Hannah Jöxen, Luisa Kranz, Giacomo Leomida, Nikolas Osterkamp,

                      Oskar Peter, Elias Rud, Melanie Teubner

Bruststaffel: Deniz Gezegen, Nico Gorzelany, Michael Lobov, Emily Mamajek, Diega Nieto

                 Berenguel, Leonie Nolden, Berkay Sen, Julius Staab, Emilky Wior Edris Yakubi

Anschließend wurden die Kinder geehrt, die als Beste ihres Jahrgangs beim Sportfest am 03.06.2015 abgeschnitten hatten.

Die besten Kinder der Klassen 1 wurden gesondert gewertet und geehrt.

1. Schuljahr:    Julina Gudd (1b)          und   Tobias Lepping (1c)

Jahrgang 2007: Anna Lena Dausel (2a) und Marc Kolodziej (2a)

Jahrgang 2006: Leonie Lisy (3b)          und Nico Gorzelany (3a)

Jahrgang 2005: Emily Wior (4a)           und Julien Esper (4a)

Jahrgang 2004: Valeria de Bartolo (4b) und Michael Lobov (4b)

Schulbeste:      Valeria de Bartolo (4b) und Julien Esper (4a)

Herzlichen Glückwunsch

03.06.2015

Sportfest

Bei kühlem und zeitweise sehr windigem Wetter  konnten unsere Kinder heute mit guten Leistungen im Dreikampf glänzen.

Die gesamte Veranstaltung verlief dank der sehr guten Vorbereitung von Frau Oberem, dem Einsatz des gesamten Kollegiums und der Hilfe vieler Eltern wie gewohnt reibungslos.

Dafür danke ich ganz herzlich.

Den nachfolgenden Bericht schrieb Frau Oberem.

Sportfest an der Zollvereinschule
Am Mittwoch, 03.06.15 fand auf dem Sportplatz an der Meerbruchstraße unser diesjähriges Sportfest statt.
Zunächst begrüßte Herr Stelmaszyk alle Sportlerinnen und Sportler sowie viele Eltern als Zuschauer. Nach einem kurzen Aufwärmtraining begannen die Kinder der ersten und zweiten Schuljahre mit ihrem Wettkampf. Nacheinander absolvierte jede Klasse den 50 m Sprint, den Schlagballwurf und den Weitsprung. Zum Schluss folgte noch der Ausdauerlauf: Für die Erstklässler 400 m, für die Zweitklässler-Mädchen 800 m und für die Zweitklässler-Jungen sogar 1000 m.
Um 10 Uhr begann dann der Wettkampf für die dritten und vierten Schuljahre. Sie absolvierten die gleichen vier Leichtathletikdisziplinen.
Alle Kinder zeigten sportlichen Ehrgeiz,  hatten viel Spaß dabei und erzielten gute Leistungen. Natürlich wurden sie durch die vielen Zuschauer auch lautstark unterstützt.
Am Freitag werden dann die Ergebnisse vorliegen und Teilnahme-, Sieger- und Ehrenurkunden verteilt. Eine Woche später wird es dann für alle noch einmal spannend, wenn der beste Junge und das beste Mädchen jeden Jahrgangs besonders geehrt werden.

30.05.2015

Schulfest

Um 14 Uhr eröffnete unser Orchester Kunterbunt unser Schulfest.

Unsere Kinder hatten trotz des unbeständigen Wetters viel Spaß und stellten ihr Geschick und Können bei den zahlreichen Spielen unter Beweis, was ein Teil der nachfolgenden Fotos zeigt.

Unsere JeKi Gruppen glänzten in einem Konzert, in dem sie ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Für das leibliche Wohl sorgten unsere Eltern. Sie grillten Würstchen, boten Getränke, Kuchen und Salate an. Ein gemütlich eingerichtetes Cafe und ein Biergarten luden zum Verweilen ein.

Kurz: Unser Schulfest war ein toller Erfolg.

Ich danke allen Eltern, die uns durch zahlreiche Spenden und ihren aktiven Einsatz unterstützt haben. Nicht zu vergessen ist unser Hausmeister, Herr Barbian, der wie immer allgegenwärtig war und half, wo immer es nötig war.

Ganz besonders danke ich meinen Kolleginnen, die in unzähligen Stunden schon lange vor diesem Schulfest mit den Vorbereitungen begonnen hatten und so den Grundstein für diesen Erfolg gelegt haben.

Hermann Stelmaszyk

29.04.2015

Klassenfahrt der 2a nach St. Altfrid in Essen-Kettwig

Montag, 27.04.2015

Um 09:30 Uhr am Montag versammelte sich eine aufgeregte Kinder- und Elternschar auf dem REWE-Parkplatz. Von dort transportierten 3 Fahrzeuge (mit Eltern) das Gepäck. Wir fuhren mit Straßenbahn, S-Bahn und Bus zur Jugendbildungsstätte St. Alfrid. Als wir dort ankamen, waren die Eltern schon da. Mit vereinten Kräften wurden die Zimmer und Betten bezogen.

Der Sebastian Saal in unserem Haus wurde unser Aufenthaltsraum. Dort trafen wir uns vor und nach den Mahlzeiten und am Abend. Nach dem leckeren Mittagessen fuhren wir mit dem Bus nach Kettwig, von dort mit dem Schiff, das Gott sei Dank auf uns gewartet hatte, nach Mülheim „Dicken am Damm“. Bis dahin war es noch gemütlich. Wir mussten ja zurück. 1 ½ Stunden liefen wir durch Felder und das Dorf Mintard zurück nach Kettwig. Dort gab es an der kleinen Brücke für alle ein wohlverdientes Eis. Als wir wieder oben in St. Alfrid waren, erkundeten wir das Gelände, spielten auf der riesigen Wiese bis zum Abendbrot. Danach war noch Spielzeit bis zur Bettruhe. Nach einigen kleineren Zwischenfällen waren um 23 Uhr alle still.

Dienstag, 28.04.2015

Es gab ein ausgiebiges Frühstück und dann starteten wir mit dem Bus ins Schulmuseum Abtsküche. Dort erwartete uns Herr Schneider. Er erklärte 23 Kindern, 1 Vater, 2 Müttern und der Klassenlehrerin die Küche, den Tante Emmaladen und die Schule von früher anschaulich und lebendig. Nun kam das anstrengendste Erlebnis. Wir mussten durch den Wald und über den Isenbügeler Kopf bergab und bergauf wieder zurück laufen. Das Mittagessen hatten sich alle redlich verdient. Am späten Mittag kam noch der Förster mit seinem Hund und erklärte uns sehr anschaulich das Leben im Wald. Danach spielten alle 2 Stunden auf einem großen Gelände des Jugendhauses. Nach dem Abendbrot und einer Geschichte gingen wir müde ins Bett.

Mittwoch, 29.04.2015

Um 08:00 Uhr sollten die Zimmer geräumt sein. Wir schafften es mit Mühe aufzustehen, zu packen und alles zu sortieren. Aber geschafft! Um 09:30 Uhr wurde das Gepäck verladen, wir machten jede Menge Abschiedsfotos und uns auf den Heimweg. Um 11:15 Uhr landeten wir wohlbehalten, gesund und müde in Katernberg.

M. Hecker                    

26.04.2015

Wir gratulieren unseren Kommunionkindern ganz herzlich.

Wir wünschen euch einen schönen Tag mit euren Familien und Freunden.

Das Kollegium der Zollvereinschule

22.04.2015

Vom 20.04. bis zum 22.04. besuchte uns das Zahnmobil.

Frau Bick, eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes, erklärte unseren Kindern alles, was beim Zähneputzen zu beachten ist. So werden wir bei der Bearbeitung des Themas „Gesundheitserziehung“ im Rahmen des Sachunterrichtes unterstützt. Anschließend wurden im Zahnmobil die Zähne gründlich geputzt, wobei alles beachten zu beachten war, was vorher in der Klasse besprochen wurde. Frau Bick kontrollierte und unterstützte unsere Kinder. Abschließend zeigten unsere Kinder im Klassenraum ihre strahlend weißen Zähne.

17.04.2015

Grugabesuch
Am 25. März besuchten die drei 1. Schuljahre die Gruga. Dort nahmen sie mit viel Spaß
und großem Erfolg am Projekt "Wissen und Bewegung" teil. Hier erfuhren die Kinder interessante Dinge über heimische Tiere und Pflanzen. So tasteten sie sich mit verbundenen Augen an einem gespannten Seil entlang, um zu erkunden, wie ein Maulwurf unter der Erde seinen Weg findet. In Fühlkisten wurden allerlei Naturmaterialien wie Zapfen, Kastanien, Federn und vieles mehr ertastet.
Zum Abschluss erhielten alle Klassen eine Urkunde über die erbrachten Leistungen.

M. Oberem

23.03.2015

Bereits am 12.03.2015 fand die Radfahrprüfung für unsere 4. Klassen statt.

Über das Radfahrtraining berichten Oskar Peter und Angelina Glosorsek aus der Klasse 4a.

 

Das zweite Radfahrtraining

Am 26. Februar und am 12. März 2015 morgens um 08:00 Uhr trafen sich die Klassen 4 a und 4 b an der Zollvereinschule.

Unsere Klassen hatten ein Fahrradtraining, das durch Essen-Katernberg führte. Unterstützt wurden wir von Eltern und Polizisten. Mit dem Fahrrad mussten wir viele Sachen beachten, zum Beispiel links und rechts abbiegen, ein Hindernis umfahren, Vorfahrt, Gegenverkehr und Verkehrsschilder und vieles mehr. Die Erwachsenen passten auf, dass wir alle Regeln einhielten, dass die Klassen sich ein bisschen sicherer fühlten und, wenn es einmal nicht so klappte, wurden wir motiviert.

Das alles hatte den Sinn, dass wir uns sicherer im Straßenverkehr bewegen können.

Oscar Peter

 

Mittwoch, den 3. März hat die Klasse 4 a an einer Fahrradübung teilgenommen.

Wir waren sehr aufgeregt.

Dann ging es los. Das erste Kind war Mariam.

Wir mussten Handzeichen geben und auf die Autos achten. Schon nach der ersten Runde haben fast alle Kinder gesagt, dass sich das voll cool anfühlt auf der Straße zu fahren.

Als die Fahrradübung zu Ende war, haben alle Kinder gesagt: „Ach wie schade, das hat so viel Spaß gemacht.“

Angelina Glosorsek

 

Selbstverständlich haben alle Kinder die abschließende Prüfung bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!

20.03.2015

Heute hatten wir unseren Bolivientag.

Wir unterstützen unsere Patenkinder in Bolivien. Jede Klassenstufe beschäftigte sich mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zum Land Bolivien. Außerdem erfuhren unsere Kinder das Neuste von unseren Patenkindern.

Nähere Informationen können Sie/könnt ihr auf der Seite Patenschaft nachlesen.

16.03.2015

Die kleine Zauberflöte

Am 16. März 2015 war die Kammeroper Dresden in unserer Schule zu Gast. Sie spielten die "Kleine Zauberflöte" im Gemeindezentrum St. Joseph. Das war nun die 3. musikalische Veranstaltung, die wir dank Herrn Löbbert besuchen konnten.

In 2 Vorstellungen wurden die Kinder in die Thematik und Musik der Zauberflöte eingeführt.

Sie lernten die Personen: Prinz Tamino, Prinzessin Panina, die Königin der Nacht, Papagena und Papageno kennen. Papageno, der Vogelfänger, führte uns mit seiner lustigen Art durch die Oper.

Am Ende spendeten alle begeistert Beifall.

M. Hecker

Wir danken ganz besonders Herrn Löbbert, der mit seiner Frau im Pfarrheim zugegen war.

Ohne seine großzügigen Spenden wäre es nicht gelungen, unseren Kindern einen Einblick in die Theater- und Opernwelt  zu ermöglichen.

Hermann Stelmaszyk

03.03.2015

Zirkusprojekt im offenen Ganztag

In den letzten drei Wochen gestaltete die Praktikantin Frau Buchwald mit den Kindern

der grünen Gruppe ein Zirkusprojekt.

In dieser Zeit lernten die Kinder viel über Jonglage und Akrobatik.

Das Ziel, eine Vorführung für die anderen Kinder des Offenen Ganztags, wurde unter

viel Applaus erfüllt.

T. Großer

23.02.2015

Die Zollvereinschule erobert das Aalto-Theater

Am 23.02. um 09:00 Uhr fiel die komplette Schülerschaft im Aalto-Theater ein. Die Klassen 1 und 2 erlebten die Theateraufführung von Füchsen, Hexen und auch Helden, ein musikalisches Märchen.

In der Zwischenzeit wurden die Klassen 3 und 4 Backstage hinter die Bühne, in die Werkstätten und in den großen Theaterraum geführt. Nach einer Stärkung in der Cafeteria auf den Treppen und dem Garderobenraum (inkl. Toilettengänge) wurde getauscht. Die Klassen 1 und 2 hatten die Backstageführung und die Klassen 3 und 4 die Theateraufführung. Staunend und fasziniert erlebten wir alle die Theaterwelt.

Viel Lob erhielten wir vom Personal des Theaters, das sich erfreut über die Begeisterungsfähigkeit und Disziplin der Kinder äußerte.

Nach der Rückfahrt mit kleinen Hindernissen erreichten wir um 13:00 Uhr wieder die Schule.

M. Hecker

Wir danken Frau Hecker, die die Absprachen mit dem Aalto-Theater getroffen hat.

Ganz besonders danken wir Herrn Löbbert, der uns diesen besonderen Tag ermöglichte.

 

13.02.2015

Wir feiern Karneval ...

04.12.2014

Wintertheaterbesuch 2014  

Am Donnerstag besuchten wir mit unserer ganzen Schule das Wintertheaterstück der Gustav-Heinemann-Gesamtschule "Schwan, kleb an". Die Erstklässler durften mit dem Bus dorthin fahren. Die anderen Klassen sind zwar bei kaltem, aber trockenem Wetter gelaufen. Uns, der Klasse 2c, hat das Märchen sehr gut gefallen. Ein Orchester hat das Stück musikalisch begleitet und die Schauspieler/innen haben toll gespielt. Wir haben viel geklatscht und gelacht. Es gab auch mehrere Tanzeinlagen. Alle haben sich sehr viel Mühe gegeben. Auch die Kostüme und die Kulissen haben uns gut gefallen. Am Ende des Märchens haben wir sogar noch etwas gelernt: Lachen ist gesund und man sollte es viel häufiger tun!

Wir danken Herrn Löbbert ganz, ganz herzlich, dass er für unsere gesamte Schule die Kosten dieses Besuches übernommen und uns so ein unvergessliches Erlebnis beschert hat.

27.11.2014

Die Kindernothilfe bedankte sich bereits am 15.11.2014 für eine Spende, die wir unseren Patenkindern und dem Zentrum in La Paz überwiesen haben. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

17.11.2014

Die Drachen der 2b haben gewonnen!!

Mit einem kleinen Video, in dem die Kinder der Drachenklasse begründeten, warum gerade SIE in einem Erste-Hilfe-Kurs lernen wollen, wie man anderen helfen kann, bewarben wir uns bei einem Gewinnspiel der Samariter an der Ruhr-Stiftung. Zu gewinnen war ein mehrtägiger Kurs, bei dem es um Erste Hilfe und Zivilcourage geht. Und wir hatten Glück und der Stiftungsbeirat hat unsere Bewerbung zum Sieger gekürt.
Am Sonntag, den 3. November 2014 konnte dann die stellvertretende Klassenpflegschaftsvorsitzende der Drachenklasse beim Stiftungstag des Arbeiter-Samariter-Bundes im Theater der Ruhrpott-Revue auf der Zeche Fritz unseren Gewinn entgegennehmen.

11.11.2014

Heute feierten wir traditionell das Martinsfest.

Schon frühmorgens wurden die Brezel angeliefert, die dann von zahlreichen flinken

und fleißigen Händen der Eltern unserer Erstklässler mit Bändern versehen wurden.

In der Frühstückspause wurden die ersten Brezel an die Klassen verteilt. Doch was war geschehen? Es gab nur halb so viele Brezel wie Kinder in den Klassen sind. Schnell kamen unsere Kinder -teilweise mit Hilfe ihrer Klassenlehrerin - auf die Idee, die Brezeln zu teilen; ganz im Sinne von Martin.

Anschließend gingen alle Kinder in die Kirche, wo in einem Gottesdienst an St. Martin erinnert wurde. Unter dem Thema "Teilen bringt Licht" betrachteten die Kinder ein Glasfenster aus einer Kirche in Frankreich, in der der Hl. Martin starb.

Um 17.00 Uhr traf sich unsere Schulgemeinde mit zahlreichen Gästen auf dem Schulhof. Von hier startete der traditionelle Martinszug: Allen voran Martin auf seinem Pferd. Beim Singen der bekannten Martinslieder unterstützten uns die Bläser des Leibniz Gymnasiums.

Mit Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch und anderen Getränken sorgten Eltern für unser Wohlergehen.

Ganz besonders danken wir der Polizei, Feuerwehr, Bläsergruppe des Leibniz Gymnasiums, Frau Bockholt mit ihrem Pferd und den vielen, vielen Eltern. Ohne den selbstlosen Einsatz dieser zahlreichen Helfer wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.

02.10.2014

Nienhauser Parklauf
Am letzten Schultag vor den Herbstferien fand traditionell der Nienhauser Parklauf statt, an dem sich mehrere Grundschulen aus der näheren Umgebung beteiligten. Auch alle Klassen der Zollvereinschule waren am Start.
Bei schönem Wetter absolvierten die Schülerinnen und Schüler, lautstark angefeuert von zahlreichen Eltern, einen 15-minütigen Dauerlauf. Alle Kinder hatten viel Spaß an dieser Veranstaltung und zeigten vollen Einsatz. Als Anerkennung erhielten sie zum Abschluss eine Urkunde.

Herzlichen Glückwunsch

Die nachfolgenden Fotos stellte Frau Röttgen freundlicherweise zur Verfügung.

30.09.2014

Talentsuche in der Sporthalle Essen-West

An drei aufeinanderfolgenden Montagen im September wurden die 3. und 4. Jahrgängen zur Talentsuche in die Eissporthalle Essen-West geschickt.

Nachdem das Traumpaar Aljona Savchenko/ Robin Szolkowy im Eislaufen (Paarlauf) abgetreten ist, müssen dringend Nachfolger gesucht werden.

Sie wurden gefunden.

Bei den Olympischen Spielen 2022 in Almaty oder Peking könnten wir Deutschland sowohl im Eislaufen als auch im Eishockey würdig vertreten.

Zum Glück ist das Eishockey für Frauen seit 1998 olympisch, denn dort schlummern die größten Talente.