2019/2020

28.02.2020

 

Das Theater DIE MIMOSEN spielte: Tuvalu darf nicht untergehen!

Es war einmal ein Mensch, der auf der Straße lebte.

Sein einziger Freund war ein Schaf. Die beiden verstanden sich prima.

Das Schaf konnte nur reden, wenn man es auf dem Arm hielt.

Ansonsten schlief es nur.

Die beiden erzählten von ihrem Abenteuer auf der Insel Tuvalu.

Auf der Insel Tuvalu stieg das Wasser immer höher und niemand konnte sagen warum.

Da wurden „Ponguine“ befragt, Wissenschaftler hielten Vorträge über zu warmes Eis am

Nordpol und windige Geschäftsmänner mussten ausgetrickst werden.

Vielleicht gab es ja einen Weg, um Tuvalu zu retten?

 

Alexander, 3a

KARNEVAL KARNEVAL KARNEVAL

20.02.2020

Heute stand die ganze Zollvereinschule Kopf. Über 300 Kinder zogen mit den tollsten Kostümen durch und um das gesamte Schulgebäude. Der Schulhof füllte sich immer mehr mit bunt verkleideten Kindern. Vorher schon hatten alle in ihren Klassen gespielt, getanzt und viel Spaß gehabt. Nach der Polonaise auf dem Schulhof ging die Feier in allen Klassen weiter.

19.02.2020

"Stadtmeister Schwimmfest 2020"!!!

Am 19.02.2020 fand im Schwimmbad am Thurmfeld der jährliche Schwimmwettkampf der Essener Grundschulen statt. Von den 84 Grundschulen im Stadtgebiet beteiligten sich in diesem Jahr 18 Grundschulen, so dass die Schwimmhalle mit Schülern und Eltern voll besetzt war.
Dabei war auch die Schwimmmannschaft der Zollvereinschule, die für die Wettbewerbe: 10 x 25m Bruststaffel, 8 x 25m T-Shirt-Staffel und 8 x 25m Rückenstaffel jeweils eine Mannschaft stellte. Alle Kinder der Schule waren mit neuen T-Shirts von der Stiftung Zollverein ausgestattet.
Wie in jedem Jahr war das Teilnehmerfeld im Brustschwimmen am größten.

So fanden hier dieses Mal 3 Vorläufe statt. Nach dem Vorlauf erreichten die Kinder der Zollvereinschule über den Hoffnungslauf das Finale. Nach einem packenden Rennen belegten sie am Ende einen guten 4. Platz. In der T-Shirt-Staffel gab es mit 15 Mannschaften ebenfalls ein großes Teilnehmerfeld. Die Kinder der Zollvereinschule zeigten sich im Schwimmen und besonders im Wechseln des T-Shirts geschickt und erreichten hier den 6. Platz.
Am erfolgreichsten war die Rückenstaffel. Hier gelangten die Kinder über den Vorlauf sofort ins Finale und schlugen nach einem packenden Wettkampf als erste an. Neben einer Urkunde erhielten alle Kinder dieser Staffel ein T-Shirt mit dem Aufdruck „ Stadtmeister Schwimmfest 2020“. Auch die Brustschwimmer erhielten für den 4. Platz eine Urkunde und T-Shirts, die Kinder aus der T-Shirtstaffel erhielten eine Urkunde.
Die Schülerinnen und Schüler hatten seit Schuljahresbeginn einmal pro Woche im Schwimmunterricht für diesen Wettkampf trainiert und ihr Einsatz wurde durch die guten Platzierungen belohnt.

06.12.2019

Nikolaustag

Am 6. Dezember bekamen die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs der Zollvereinschule eine ganz besondere Überraschung. Die Stadtwerke Essen luden uns zu dem Weihnachtsmusical „Die Werkstatt der einmaligen Geschenke“ von und mit den Mimosen ein.

Das Engelchen wartet auf seinen ersten Wunschzettel, doch leider ist in diesem Jahr alles etwas anders. Die modernen Medien haben auch bei dem Weihnachtsmann Einzug gehalten und er möchte, dass sich die Menschen nun ihre Geschenke über das Internet wünschen. Das passt dem Engelchen allerdings gar nicht und am liebsten möchte es Weihnachten ausfallen lassen.

Das wiederrum möchte der Weihnachtsmann auch nicht und versucht mit der „Werkstatt der einmaligen Geschenke“ Weihnachten doch noch zu retten. Clara, ein Mädchen in der Geschichte, macht sich nun auf den Weg zur Werkstatt, wobei Sie immer wieder Hindernisse überwinden muss. Hund Zottel hilft ihr schließlich doch noch die tolle, geheimnisvolle Werkstatt zu finden, wo es die schönsten und kostenlosen Geschenke gibt. Weihnachten ist doch noch gerettet.

Wir danken den Stadtwerken Essen und den Darstellern des Theaters die „Mimosen“ sehr herzlich für dieses grandios aufgeführte Theaterstück.

J. Aßmann, Klassenlehrerin 4c

04.12.2019 - Lebkuchenhäuser

Lebkuchenhäuser verzieren – Gewinn von den Stadtwerken

Am Mittwoch hat die Klasse 2c Lebkuchenhäuser dekoriert. Frau Oberem hatte uns bei einen Gewinnspiel der Stadtwerke angemeldet und ....wir haben gewonnen!
Die Helfer der Stadtwerke brachten 6 Lebkuchenhäuser und alle Zutaten mit. Es waren Herzchen, Figuren und Geschenke. Wir haben Zuckerguss auf ein Lebkuchenhaus gespritzt und dann die Sachen darauf geklebt. Als wir fertig waren, kam noch Karlo, das Maskottchen der Stadtwerke zu uns. Er machte viele Späße und hat die Kreide aufgegessen.

 

Rebecca Kohlhase 2c
 

 

04.12.2019 - Wintermärchen

Wintermärchen in der Gustav-Heinemann-Gesamtschule

Die Zollvereinschule war am 04.12.2019 ausgestorben. Der Grund dafür? Alle Kinder und Lehrerinnen besuchten die Gesamtschule, um sich in diesem Jahr das Wintermärchen "Alice im Wunderland" anzuschauen. Doch mehr davon werden euch bald noch Schüler aus der 4. Klasse berichten.

Das Theaterstück „Alice im Wunderland“

 

Heute am 04.12.2019 waren wir im Theater in der Gustav-Heinemann-Gesamtschule. Das Stück hieß „Alice im Wunderland“. Es hat mir sehr gut gefallen.

Ein ganz normales Mädchen hieß Alice und ging auf die Gustav-Heinemann-Gesamtschule. Alice sollte ein Gedicht vortragen, hatte aber Angst es aufzusagen. Auf dem Schulhof sah sie einen Hasen, dem sie hinterher lief bis in den Wald.

Auf einmal fiel sie in ein Loch und landete im Wunderland.

Dann fing die Geschichte richtig an und war sehr schön.

Ich fand gut, dass sich am Ende alle vertragen haben. Außerdem gefiel mir das Schwein von der roten Königin besonders gut. Schade fand ich, dass es so schnell vorbei war.

 

Emma Dames 4b

19.11.2019

Die Kinder der Klasse 4c und 4b besuchten am 19. November 2019 die Stadtteilbibliothek in Katernberg. Dort wurde von dem Politiker Dirk Heidenblut vorgelesen. Einige Kinder der 4c haben passend zum aktuellen Zeitungsprojekt einen Zeitungsartikel dazu verfasst:

 

Die 4b und 4c der Zollvereinschule gingen in die Bibliothek (Damla 4c)

Die 4b und 4c der Zollvereinschule gingen am Dienstag, den 19.11.19 in die Stadtteilbibliothek. Herr Heidenblut, ein Politiker in Berlin, las den Kindern das Buch „Der Tag an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ vor. Herr Heidenblut und die Arbeiter der Bücherei hatten vor, die Kinder zum Lesen zu motivieren. Das hat auch geklappt und alle waren begeistert.

In der Bibliothek (Leander 4c)

Herr Heidenblut ist Politiker und arbeitet in Berlin. Seine Herkunft ist Essen. Er hat der Klasse 4c und 4b ein Buch vorgelesen. Das Buch hieß „Der Tag an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“. Es war sehr spannend. Herr Heidenblut hat den Klassen noch etwas anderes vorgelesen, es hieß Mr. Marple und war auch sehr spannend. Um 11 Uhr sind die beiden Klassen wieder zur Schule gegangen.

Politiker bei Kindern in der Stadtteilbibliothek Essen – Katernberg (Lucas, 4c)

Es war der 19.11.2019 an dem zwei Klassen aus der Zollvereinschule in der Stadtteilbibliothek Essen- Katernberg waren. Der Politiker Herr Heidenblut las den Kindern etwas vor. Die Kinder durften sich eins von drei Büchern aussuchen. Sie nahmen das Buch „Der Tag an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“. Die Kinder hörten ihm zu und haben eine spannende Geschichte gehört.

Der Bibliothekbesuch (Tim 4c)

Am 19.11.2019 hat der Politiker Herr Heidenblut der Klasse 4c und 4b der Zollvereinschule in Essen „Der Tag an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ vorgelesen. In der Geschichte geht es darum, dass die Oma das Internet kaputt gemacht hat. Am Ende hat die Bibliothekarin der 4c gezeigt, wie man Bücher ausleiht.

25.09.2019 - Kühlschrankgeschichten