Konzept zur Schuleingangsphase und 1. Schultag

Konzept zur Schuleingangsphase  

Der Unterricht findet grundsätzlich im Klassenverband statt. Das Klassenlehrerprinzip soll erhalten bleiben, damit die Kinder feste Bezugspersonen haben. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Stundenanteile der eingesetzten KollegInnen dies zulassen. Wir bemühen uns, die Zahl der in einer Klasse unterrichtenden LehrerInnen so gering wie möglich zu halten. Möglichkeiten der Binnendifferenzierung werden genutzt, um alle Kinder (leistungsschwache Kinder genauso wie leistungsstarke Kinder) angemessen zu unterrichten und zu fördern. Der Förderunterricht in der Schuleingangsphase ist jahrgangsbezogen teilweise auch jahrgangsübergreifend organisiert. Dadurch soll erreicht werden, dass möglichst viele Kinder individuell gefördert werden können.    

Der 1. Schultag  

Der 1. Schultag für Ihr Kind ist der 2. Tag nach den Sommerferien. Dieser 1. Schultag Ihres Kindes wird wie folgt ablaufen: 9.00 Uhr Gottesdienst bis ca. 9.45 Uhr 10.00 Uhr Begrüßung durch Kinder unserer 3. Schuljahre auf dem Schulhof der Zollvereinschule bis ca. 10.30 Uhr, danach 1. Unterrichtstunde bis 11.25 Uhr   Ab dem 2. Schultag (Freitag) findet der Unterricht nach Plan, den die Kinder am 1. Tag erhalten haben, statt.   Damit sich die Kinder untereinander schneller kennenlernen, werden intensive Formen des gemeinsamen Handelns, d.h. Sport, Spiel, Basteln, Malen, Erkunden der Umgebung, genutzt. In den ersten Schultagen haben alle Eltern Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit der Klassenlehrerin.

© 2019 Zollvereinschule Essen